Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Moke - The Long & Dangerous Sea

Moke - The Long & Dangerous Sea
Island/Universal
Format: CD

Das letzte Moke-Album war so ein typisches "Kann, aber muss nicht"-Ding. Wenn es lief, war es okay - wenn nicht, dann hat es auch niemand vermisst. Ganz ähnlich verhält es sich jetzt wieder. Auch "The Long & Dangerous Sea" zeigt keine Schwächen, spart aber leider gleichzeitig auch an Stärken.

Groß verändert hat sich der Sound der Niederländer nicht wirklich. Zwar haben Moke ein paar mehr Synthie-Klänge in ihre Lieder gebastelt, lassen im Laufe der 15 Lieder immer wieder Streicher und auch das ein oder andere Blasinstrument ertönen und gönnen dafür ihren Gitarren zwischenzeitliche Pausen - es bleibt aber theatralischer Popmusik britischer Prägung. Man denkt weiter an Keane, an Razorlight, manchmal auch an die Editors. Beim etwas düsteren, aber niemals dunklen "Black And Blue" zum Beispiel. Dafür schimmern bei "Switch" dann tatsächlich Depeche Mode durch. Eine der wenigen Überraschungen und ganz sicher das Highlight der Platte, die zu keiner Sekunde stört - aber sich auch niemals aufmacht, besonders zu sein. Was einem irgendwie bekannt vorkommt...



-Mathias Frank-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister