Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Parlovr - Parlovr

Parlovr - Parlovr
Dine Alone/Soulfood
Format: CD

Es ist ja eine allgemein bekannte Wahrheit, dass es derzeit nur drei Orte auf der Welt gibt, wo interessante Künstler herkommen. Einer davon ist Williamsburg / New York, einer ist Schweden. Der dritte aber ist natürlich Montreal, Kanada. Und eben dort kommen Parlovr her. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum stammt ursprünglich aus dem Jahr 2008, wird aber dieser Tage erst - und endlich - in Europa veröffentlicht.

In den vergangenen zwei Jahren wurden Parlovr gelegentlich mit ihren Montrealer Nachbarn Wolf Parade verglichen. Das ist nicht absolut falsch, vemittelt aber auch nicht unbedingt den richtigen Eindruck: Parlovr sind ungleich lauter, lärmiger, schneller und gleichzeitig unendlich viel poppiger als Wolf Parade.

In ihrem Ansatz, Musik zu machen, ähneln sie also eher ein wenig Krach-Bands wie No Age: Das Trio bestehend aus Louis Jackson, Alex Cooper und Jeremy MacCuish erschafft mit einfachsten Mitteln - zwei Stimmen, zwei Gitarren, ein schrottiges Keyboard und ein Schlagzeug - stürmische Lo-Fi-Sounds, gleichzeitig aber große Pop-Momente voller Melodieseligkeit. In diesem Sinne ist das grundlegende Musikverständnis der drei Kanadier tief im Amerika der 1990er Jahre verwurzelt.

So schreien, handclappen, lärmen, pfeifen und rocken sich Parlovr durch ihr Album und liefern dabei einen tollen Song voll verzweifelter Leidenschaft und Rastlosigkeit nach dem anderen ab. Man kann hörn, dass diese Jungs Spaß an ihrer Musik haben. Hört man übergroße Lieder wie "Pen To The Paper" oder "Sleeping Horses", könnte, nein muss diese Platte hier das nächste große Ding aus Kanada werden. Es muss ja schließlich nicht immer Williamsburg sein.



-Felix Maliers-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister