Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Cherry Ghost - Beneath This Burning Shoreline

Platte der Woche

KW 30/2010


Cherry Ghost - Beneath This Burning Shoreline
Heavenly/Cooperative Music/Universal
Format: CD

Zunächst begann Simon Aldred unter dem Pseudonym Kirschgeist als Solo-Songwriter. Diesen Aspekt gab er auch dann nicht auf, als er sein Projekt 2007 zur "richtigen" Band aufbohrte. Und so kommt es denn, dass diese zweite Scheibe (nach einer zweijährigen kreativen Pause) bei aller Vielseitigkeit und trotz manch ruppiger Rock-Momente vor allen Dingen des melancholisch-lyrischen Songmaterials wegen in Erinnerung bleiben wird. Die Band Cherry Ghost kommt aus Bolton bei Manchester in England - allerdings haben die Jungs weniger mit Beat-Ästhetik und Brit-Pop zu tun, als dass sie sich an klassischem US-Indiepop orientieren. Da Aldred selbst ein wenig klingt wie Matt Berninger von The National - und auch eine vergleichbare Vorliebe hat, seine Songs episch und ohne große Hast aufzubauen -, kann man sich Cherry Ghost als "Englands Antwort auf The National" vorstellen. Allerdings tendieren Cherry Ghost mehr zu Extremen.

So gibt es immer wieder psychedelisch verfremdete Rhythmus-Eskapaden, übersteuerte Instrumente oder verzerrte Vocals. Nicht, dass das unbedingt nötig gewesen wäre, denn abgesehen, dass die Jungs musikalisch recht vielseitig agieren, ist Aldred auch einer jener seltenen Songwriter, die sich mühelos in verschiedene Charaktere hineindenken können, was er durch entsprechende Interpretationen zum Ausdruck bringt. "Shoreline" ist also eine ungewöhnlich vielschichtige Indie-Pop-Scheibe geworden - und zwar eine, die auch etwas zu sagen hat.



-Ullrich Maurer-


Video: "Kissing Strangers"

 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister