Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Nick Cave & The Bad Seeds - No More Shall We Part

Nick Cave & The Bad Seeds - No More Shall We Part
Mute/Pias
Format: CD

Und wieder schafft es der Meister, ein rundes, in sich geschlossenes Meisterwerk vorzulegen. Verschaffte die letzte Scheibe, auf der er in einem Diskurs Einsicht in sein Songwriter-Universum gewährte, interessante Einblicke ins theoretische des Cave'schen Ansatzes, gilt dies bei dieser Scheibe für's musikalische. Zunächst mal fällt auf, daß Cave gesangstechnisch weg vom Düstermann-Image will. Fast in der Tradition alter Soul-Crooner singt sich Nick hier die Seele aus dem Leibe, daß es eine reine Freude ist. Zum anderen vollzog Cave einen Schritt, der ebenso konsequent wie notwendig war. Mit Kate & Anna McGarrigle bringt er erstmals Abwechslung in die soliden Männerchor-Harmonien, die bislang seine Werke dominierten. Für die String Arrangements & Geigenspiel sowie die Keyboards sorgten die langjährigen Weggefährten Warren Ellis (Dirty 3) und Conway Savage - zuletzt mit den Dirty 3 bei uns auf Tour. "No More" ist ein sehr geschlossenes, balladeskes Werk geworden und enthält - trotz mancher Cave-typischer Standard-Klischees - auch musikalisch und kompositorisch einige Highlights bereit. So zählt z.B. das zentrale, mit über 7 Minuten Spielzeit eher noch zu kurze "Hallelujah" sicherlich zu Cave's besten Kompositionen. Cave 2001 ist wie ein neuer Softdrink: Die Bestandteile sind gleich geblieben, nur der Geschmack ist anders.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister