Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Madrugada - The Best Of

Madrugada - The Best Of
EMI
Format: 2CD

Sollte noch jemand unter uns sein, der bei einer der attraktiveren Bands des Planeten noch nicht komplett bestückt ist, dann ist diese Compi wie gemacht für diese(n). Sie ist zwar denkbar konventionell benamst, aber liebevoll produziert: Beispielsweise das 24-seitige Booklet punktet mit einer intelligenten Würdigung von mit Pierre Perrone und einer ansehnlichen S/W-Fotogalerie. Außerdem ist das hörfreundliche Auswahlverfahren weitgehend nachvollziehbar, welches das vergleichsweise etwas rockigere Material auf CD1 zusammenfasst und den Rest von Ballade bis Moritat und Bänkelsang CD2 vorbehält, die somit eine Art "dunkler Kuschelrock in gut" ergibt. Probleme jeder Schubladisiererei: die Großtat "Majesty" erscheint sowohl auf Scheibe Nr. 2 wie auch (in der Live-Fassung) auf Nr. 1.

Ansonsten: "Look Away Lucifer", "Black Mambo", "Strange Colour Blue" oder "Electric", einiges davon remastered - was konnte da noch schiefgehen? Nie war mehr Gitarren-Twang, mehr melancholische Melodiefröhnerei oder knapp an Abgründen Vorbeigrooven. In der hier gebotenen Auswahl und Konzentration entgeht man noch weniger als bei den Originalalben dem Fazit: Außer our very own Veagaz, bei denen dieses Jahr ein neues Album ansteht, kann das wohl keiner so gut wie diese Norweger.



-Klaus Reckert-


Video: "Majesty" live

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister