Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Cowboy Junkies - Demons - The Nomad Series Volume 2

Cowboy Junkies - Demons - The Nomad Series Volume 2
Proper/Rough Trade
Format: CD

Bereits bei den letzten Konzerten der kanadischen Band deuteten Ansagen darauf hin, dass das nun vorliegende Werk der Geschwister Timmins & Co. ein ganz besonderes werden würde. Der zweite Teil der sogenannten Nomad-Serie ist nämlich eine Hommage an den letztes Jahr aus dem Leben geschiedenen Vic Chesnutt. Die Wege der Band und Vics hätten sich einfach zu oft gekreuzt, um dieses ignorieren zu können, so eine Begründung für dieses Werk. Was die Junkies bei diesem Projekt auch gereizt haben wird, ist Vics Fähigkeit, stilistisch ungebunden, die Welt aus immer neuen Songwriter-Perspektiven mit einer geradezu kindlichen Neugier zu erkunden. (Bei einem Interview meinte Vic zum Beispiel mal, dass er selbst nicht gewusst habe, dass man einen Song über eine Schöpfkelle ("Ladle") schreiben könne, bis es ihm passiert sei.) Für eine Band, die eigentlich ein sehr klares Klangbild ihr eigen nennt, ist so etwas natürlich eine interessante Herausforderung. Trotzdem kommt die neue Scheibe weniger radikal rüber als der Vorgänger, "Renmin Park". Im Wesentlichen, so kann man sagen, ist den Cowboy Junkies klanglich die ideale Synthese aus ihrem eigenen Sound und der leicht verqueren Welt Vic Chesnutts gelungen. Auch wenn nicht alle Experimente gelingen (die Gitarren beim besagten "Ladle" sind zum Beispiel grotesk fehlbesetzt). Zweifelsohne hätte dieses Album Vic selbst auch viel Spaß gemacht. Schade, dass er es nicht mehr hat hören können.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister