Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Baby Dee - Regifted Light

Baby Dee - Regifted Light
Drag City/Rough Trade
Format: CD

Baby Dee scheint endgültig einen Narren an der Fugenform gefressen zu haben. Die Hinwendung von der konkreten Songform hin zu abstrakten, klassischen Strukturen mit immer weniger Gesangsanteilen geht jedenfalls munter weiter. Jedoch nicht, wie auf den letzten Arbeiten, mit der Harfe als Muse der Wahl, sondern mit einem Steinway-Flügel als Anker. Und hier entpuppt sich Baby Dee als wieselflinke Instrumentalistin mit einem sicheren Gespür für Melodie und Struktur. Angereichert wird dieser Solo-Vortrag dann mit Beiträgen von Cellist Matthew Robinson, sowie einigen pointierten Blasmusik-Akzenten (darunter Oboe und Waldhorn). Es ist halt nur so, dass diese Stücke in ihrem strikten, klassischen Konzept beim besten Willen nicht mehr als Popsongs durchgehen. Das muss ja freilich auch gar nicht sein und das zwiespältige letzte Werk von Antony & The Johnsons zeigt, wie schwierig es ist, solches erzwingen zu wollen. Baby Dee erzwingt jedoch nichts und lässt die Fuge eben Fuge sein. Wenn es sie gelüstet, dann singt sie auch mal von Schnecken im Schleim (deswegen auch das Cover) - aber eher so aus dramaturgischen Gründen und nicht, weil sie einen "Song" konstruieren möchte. Natürlich braucht ein solches Werk Zeit und Geduld seitens des Hörers - aber auch das ist okay; denn Baby Dees Werk richtet sich ja nun wirklich nicht an den Konsumenten von Wegwerf-Musik. Und noch etwas: Im direkten Vergleich mit Antony ist Baby Dee - bei gleicher Gemütslage - momentan der interessantere Act.


-Ullrich Maurer-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister