Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Phillip Boa And The Voodooclub - Helios / Boaphenia

Phillip Boa And The Voodooclub - Helios / Boaphenia
Vertigo/Universal
Format: CD

Vor fünf Jahren gab es bereits überarbeitete Versionen der ersten drei Majorlabel-Alben des Wegbereiters des deutschen Indierock, nun erscheinen zwei weitere Platten remastered und mit Bonusmaterial versehen. "Helios" blieb 1991 zwar etwas hinter den hoch gesteckten kommerziellen Erwartungen zurück, markiert aber eigentlich den Höhepunkt der mit "Hair" und "Hispanola" eingeleiteten Entwicklung: Selten haben Verschrobenheit und Pop-Appeal so gut harmoniert wie bei den Ohrwürmern "And Then She Kissed Her", "Puppets On A Strang" oder "Life After Being A Zombie", die für die Wiederveröffentlichung mit einer Handvoll Tracks von der Bonus-EP der limitierten LP-Erstauflage, unveröffentlichten Stücken und einer neu abgemischten Fassung von "And Then She Kissed Her" ergänzt werden. Auf "Boaphenia" (1993) ist dagegen spürbar, dass der Indierock-Querkopf Boa Mitte der 90er lieber der 1/2-Popstar sein wollte. Zwar gibt's auch hier eingängige Hits ("Love On Sale", "Get Terminated", "Bohemian Life"), aber der Spagat zwischen Kunst und Kommerz funktioniert vor allem klanglich/produktionstechnisch nicht mehr ganz so gut wie noch auf "Helios" - daran ändern auch die nun enthaltenen acht Bonustracks nur bedingt etwas.


-Simon Mahler-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister