Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Mattias Hellberg - High In The Lowlands

Mattias Hellberg - High In The Lowlands
DevilDuck/Indigo
Format: CD

Mattias Hellberg kennt man ja nicht erst seit gestern - seit über 20 Jahren hat er sich schon mit so ziemlich jeder schwedischen Band rumgetrieben, die was taugt. Doch erst mit seinen Soloalben - "High In The Lowlands" ist erst sein zweites waschechtes - scheint er endlich zur Ruhe zu finden.

Auf seiner Platte zeigt Hellberg, dass es manchmal vielleicht auch zwanzig Jahre braucht, um seinen persönlichen Sound als Musiker zu finden - und dass es dafür dann aber auch richtig gut werden kann. "High In The Lowlands" verbindet zarte Songwriter-Balladen ("Blue") mit düsteren Americana-Stücken ("Black Cloud Man", "Oh No") und melancholischen Gitarrenminiaturen ("Nouvelle d'Amour"). Insbesondere der Einsatz der Mundharmonika in einigen Stücken sorgt für Gänsehaut, doch Hellberg versteht es auch mit anderen Instrumenten wie dem Akkordeon seine Stücke aus dem üblichen Singer/Songwriter-Einheitsbrei hervorzuheben.

In den Kompositionen klingen immer wieder der Boss und Bob Dylan durch, an den Hellberg bisweilen sogar stimmlich erinnert. Aber vor allem für Hellbergs hoffnungsvollen Pessimismus dürften diese beiden älteren Herren Pate gestanden haben. "High In The Lowlands" ist ein finsteres, melancholisches Album, dass die Hoffnung jedoch niemals aufgibt. Schön.



-Felix Maliers-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister