Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Derek Sherinian - Oceana

Derek Sherinian - Oceana
Music Theorie/Mascot/Rough Trade
Format: CD

Was in dem Ex-Dream Theater-Keyboarder so alles steckt, hat er noch diesen Sommer bei den Konzerten von Black Country Communion bei uns vorgeführt. Für sein Soloschaffen pflegt der Hans Dampf auf allen Tasten (u.a. Planet X, Alice Cooper, Ayreon, Explorers Club, Brad Gillis, House Of Lords, Billy Idol, Jughead, Kiss, Yngwie Malmsteen, Playtypus, John Sykes, u.a.) sich immer dann, wenn er nicht nur bezahlter Sidemen ist, mit der Oberliga zu umgeben - ganz besonders was die Gitarristengilde anbegeht. So auch hier geschehen: Steve Lukather (guit), Tony MacAlpine (guit) Simon Philipps (alle drms, Co-Produzent), Steve Stevens (guit), Doug Aldrich (guit), Tony Franklin (bss) und Jimmy Johnson (fast überall bss) sind kaum zu toppen. Beim Stelldichein der Virtuosen herausgekommen sind Instrumentals zwischen Dregs ("Mercury 7" m. T. MacAlpine) bzw. Steve Morse solo ("Ghost Runner", m. S. Stevens), Cosmosquad in Zeitlupe ("Euphoria", mit einem gottvoll aufspielenden "Luke") und Jeff Beck/Jan Hammer ("El Camino Diablo", mit einem hier kaum wieder zu erkennenden D. Aldrich). Niemals erraten hätte meinereiner, dass auf dem eher Fusion- als Blues-lastigen "I Heard That" Dereks Mit-Schwarzkommunarde Joe Bonamassa die Saiten rührt. In Summe mal wieder alles andere als leichte Kost - aber allemal hörenswert.


-Klaus Reckert-


Derek Sherinians soliert bei Black Country Communion
Pete Feenstra befragt Derek Sherinian u.a.zu Oceana (High Voltage Festival 24.07.11)

 
 
 

Copyright © 1999 - 2023 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister