Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Udo Lindenberg - MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic

Udo Lindenberg - MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic
Warner Music
Format: 2CD

Früher: Eric Clapton. Oder Nirvana. Jetzt: Udo Lindenberg. Die Reihe außergewöhnlicher Unplugged-Aufnahmen geht weiter. Aber wie. Mit "Live aus dem Hotel Atlantic" gibt es jetzt ein weiteres Highlight. Ein ultimatives sogar. Denn was ist diese Doppel-CD wundervoll geworden. Warum? Weil es Udo ist.

Satte 24 Tracks lang singt sich King Udo durch seine Karriere und zeigt mehr als eindrucksvoll, was für ein begnadeter und vor allem zeitloser Künstler er ist. Denn da können die Lieder schon 10, 20, 30 Jahre auf dem Buckel haben, hier klingen sie fresh as fuck und einfach beeindruckend fantastisch. Klassiker wie "Er wollte nach London", "Ich lieb dich überhaupt nicht mehr", natürlich das perfekte "Horizont" oder auch das mit dem Panikorchester eingespielte "Alles klar auf der Andrea Doria" gewinnen im neuen Gewand tatsächlich an Schönheit und machen einfach glücklich. Denn sie sind einfach Udo. Ohne Strom, ohne Schnörkel - aber natürlich trotzdem großkotzig eingespielt. Denn Klampfe und Klavier reichen dem Meister nicht. Die Bühne war voll, den ganzen Abend. Bläser, Streicher, Sänger. Und natürlich eine Menge Prominenz.

Mit Jennifer (Rostock) singt er "Gegen die Strömung", direkt danach mit Max Herre das tolle "No Future". Clueso kommt für "Cello" dazu, Alina und Andi von Frida Gold für "Good Life City". Etwas überraschend taucht Stefan Raab bei "Jonny Controlletti" und "Honky Tonk Show" auf, komplett unüberraschend stimmt Jan Delay "Reeperbahn 2011 (What It's Like)" (genau, Everlast) an. Für "Ein Herz kann man nicht reparieren" greift Inga Humpe zum Mikro, für "Was hat die Zeit mit uns gemacht" Nathalie Dorra. Gerade die beiden letzt genannten entpuppen sich als Highlights unter den Highlights.

Die Songauswahl ist super, die Umsetzung ist es auch, die Stimmung bei und vor und nach den Liedern kommt rüber, die CD hier ein Muss. Was jedoch etwas schade, aber bei solch einer Geschichte vielleicht nur schwer zu umgehen ist, ist, dass es hier nur die Songs gibt. Einer nach dem anderen. Es fehlen so ein bisschen die Momente zwischen der Musik, Udos Gesabbel und diese ganz besondere Atmosphäre. Aber all das bekommen wir vielleicht auf der DVD zu Gesicht. Die gibt's ja auch bald.



-Mathias Frank-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister