Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Ulver - Childhood's End

Ulver - Childhood's End
Kscope/edel
Format: CD

Ulver sind immer wieder für eine Überraschung gut. Die jüngste heißt "Childhood's End" und ist einer Sammlung ihrer Coverversionen klassischer Psychedelic-Tracks - oder solche, bei denen Ulver Psychedelik-Potenzial spürten. Wer die ehemaligen Black Metal-Meister kennt, erwartet und will hier keine Originaltreue. Die Wölfe haben sich zum einen einigermaßen Erwartbares geschnappt, wie The Pretty Things ("Bracelets Of Fingers"), Troggs ("66-5-4-3-2-1"), Jefferson Airplane (schöne Fassung von "Today"), Electric Prunes ("I Had To Much To Dream Last Night", das bei den Norwegern plötzlich anfängt, recht unheimlich zu klingen), Beau Brummels ("Magic Hollow", ein Höhepunkt an Melodie und Interpretation) oder die 13th Floor Elevators ("Street Song"). Zum anderen aber auch seltenes bis herrlich obskures Zeug wie die Chocolate Watchband ("Living In The Past"), Gandalf ("Can You Travel In The Dark Alone" mit tollen Orgelparts), Left Banke ("Dark Is The Bark") oder Les Fleurs De Lys (ein total verklärt klingendes "I Can See The Light"). Besonders schön, dass auch die Proto-Progger United States Of America ein Denkmal abbekommen haben.


-Klaus Reckert-


Ulver "Magic Hollow", aufwändigst gemacht

 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister