Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Ryan Bingham - Tomorrowland

Ryan Bingham - Tomorrowland
Axster Bingham/Alive
Format: CD

Über den Umweg des Soundtracks des Oscar- und Grammy-prämierten Spielfilms "Crazy Heart" wurde der US-Barde Ryan Bingham schlagartig auch einer größeren Öffentlichkeit bekannt. Das von seinem Kollegen T-Bone Burnett produziertes, eigenes Album "Junky Star" brachte Ihn an die Spitze der Charts. Mit seinem vierten Album nahm Bingham nun die Sache vollkommen in die eigenen Hände - im eigenen Studio auf eigenem Label und unter eigener Regie (unterstützt allerdings von Co-Produzent Justin Stanley) entstand "Tomorrowland". Musikalisch schlägt sich das insofern nieder, als dass Bingham hier die eigene Linie noch konsequenter verfolgt als bislang. Der Mann begann ja mal als "normaler" Americana-Songwriter - baute dann aber immer mehr idiosynkratische Elemente in seine Musik ein. Heutzutage präsentiert er sich als stilistisch ziemlich freifliegender Barde, bei dem es weniger auf musikalische Authentizität denn als Originalität ankommt. So sind seine Riffs immer ein wenig vertrackter, seine Rhythmen komplexer und seine Strukturen gebrochener als die der Kollegen. Auf dem neuen Album präsentiert er sich als eine Art Bruce Springsteen mit Led Zeppelin-Aspirationen: Dem grummelig vorgetragenen, raubeinigen Storytelling steht eine filigran aufbereitete, vielschichtige Gemengelage aus verschachtelten Gitarrenfiguren mit bluesiger Note und jazzigem Swing gegenüber, die etwa ein Jimmy Page auch nicht viel anders aufbereitet hätte. Wie er es schafft, da noch ein Orchester zu integrieren, ist dann schon erstaunlich. Dieses auch eingedenk der Tatsache, dass die mögliche Live-Präsentation des Materials nach eigener Aussage bereits den Entstehungsprozess beeinflusst habe. Irgendwie schafft es der Mann tatsächlich, in einem von Klischees und Formalismen getränkten Genre einen eigenen Weg zu gehen.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister