Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Arilyn - Shadows Of The Past

Arilyn - Shadows Of The Past
Eigenveröffentlichung
Format: CD

Es geht schon mal ein steifer Wind in der Südpfalz: Wer wie wir Arilyn nur als stets "melodischen Progrock zwischen Pink Floyd und Epigonen, Sylvan oder auch schon mal Spacerock" abgespeichert hatte, kann sich beim für ihre Verhältnisse schon fast "garagigem" Titelstück und Aufmacher des vierten Langspielers beinahe erschrecken. Der sonst verhaltener agierende Sänger/Bassist Christian Külbs überrascht in der Strophe mit (noch mit Effekten unterlegten?) Rock Shouts und auch der Rest des Quartetts Band drückt hier, was das Zeug hält.

"Everything Comes Back Again" beweist die Aussage des Titels auch gleich mit Saga-Sounds der Rhythmusgitarre (Jürgen Kaletta) und gefühltem Manfred Mann-Flair bei den Keyboards (Jürgen Moßgraber). Das besonders gelungene "Move On" schaltet in einen Modus, der das eigene Vorurteil eher bedient: Einleitend weiche Synth-Figuren, dann der zunächst sanfte, "erzählerische" Gesang, schließlich satt von Orgel und Gitarre unterlegt der druckvolle Refrain. Die Quietschsounds von "So Extreme" hören sich wieder extrem nach "Eighties" an, während das getragene "Redemption" mit einem Intro à la "Nothing Else Matters", einer schönen Melodie und Achim Dittschers Gast-Cello besticht. Mit "A Man With A Mission" erreichen wir den melodischen Höhepunkt. Fazit: Bislang noch völlig unarilynisierte Progrock-Hörer sollten es ruhig mal mit ihrem vierten Album versuchen.



-Klaus Reckert-


Interview zu "Shadows..."
"Tomorrow Never Comes" live @ Fo(u)r Friends Festival '11

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister