Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Greg Lake - Songs Of A Lifetime

Greg Lake - Songs Of A Lifetime
Esoteric/Cherry Red/Rough Trade
Format: CD

Oft geht so etwas ja jammervoll schief: Der (sichtlich, in diesem Falle sogar spektakulär) gereifte Altstar blickt in einer Mischung aus Live-Album und Greatest Hits-Resümee zurück auf die wichtigsten Stationen seiner Laufbahn. Die Fans der Bands, welche diese Songs vor Jahrzehnten veröffentlichten, kaufen willig - und sind doch enttäuscht, weil der alte Standard nicht gehalten und schon gar nicht überboten werden kann. Ein wenig beschreibt dies natürlich auch Lakes "Songs Of A Lifetime". Doch eine exzellente Live-Band, die sich sogar achtbar aus der schwierigen "Karn Evil 9"-Affäre zu ziehen vermag, eine schmeichelnde Wand aus bis zu acht Hintergrundsängerinnen und -sängern und vor allem der sich charmant und teils recht witzig durch das Programm parlierende Altmeister retten die Chose dann doch.

Tracks wie "From The Beginning" sind ja ohnehin ziemlich unkaputtbar, das Intro zum Elvis-Tribute "Heartbreak Hotel" (wie kam es zu "Elvis has left the beginning"?) hörenswert, die Anekdoten zu Ringo und den Beatles faszinierend, die zu King Crimson sogar unverzichtbar. Über "C'est La Vie" musste man ja immer schon hinwegsehen und die enthaltene Kurzfassung von "Trilogy" wird beinharten Progfans als Sakrileg erscheinen. In Summe bleibt aber ein überraschend gut hörbare Quintessenz einer beeindruckend bleibenden Musikkarriere.



-Klaus Reckert-


Playlist for St. Charles Concert, May '12
Live snippets from '12 Tour
"Heartbreak Hotel"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister