Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Sound Of Contact - Dimensionaut

Sound Of Contact - Dimensionaut
InsideOut/EMI
Format: CD

Diese Veröffentlichung hat alles, was die meisten Progfans gnädig bis glücklich stimmen kann: Ein leicht schwurbeliges Sci-Fi-Konzept (erzählt werden die Abenteuer des Zeit- und Raumreisenden "Dimo"), einen Long Track, viele Keyboards, ein paar mehr oder weniger große Namen, eine schicke Gästeliste... Und tatsächlich gewinnt "Dimsionaut" umso mehr, je länger man sich damit beschäftigt.

Sound Of Contact sind Simon Collins (Sohn von Phil C. und wie dieser Schlagzeuger und Sänger) sowie (Co-)Produzent Dave Kerzner (key, voc; u.a. Kevin Gilbert). Im Studio gingen Matt Dorsey (guit, bss, Ko-Autor), Kelly Nordstrom (guit, bss, Ko-Autor; u.a. Sass Jordan, Toni Childs) mit auf Reisen, beim Live-Erstkontakt als Support für Marillion in Kanada und in Europa für Spock's Beard und Beardfish ergänzten der großartige John Wesley (guit; Porcupine Tree, Fish, Solo) und Jonathan Schang (drms; District 97) das Rumpfteam Simon und Dave.

Vom Sohnemann ist zu lesen, dass er quasi auf Genesis-Touren aufwuchs und vom berühmten Papa mit fünf Jahren das Schlagzeugspiel beigebracht bekam. In der Tat sind sowohl beim feingliedrigen Spiel mit dennoch sattem Sound ebenso wie bei der Gesangsstimme und Vortrag (insbesondere bei "Omega Point") teils deutliche Parallelen auszumachen. Und auch die Musik kann man streckenweise als Weiterentwicklung der Spät- (Gottlob nicht der End-Phase) von Genesis erleben - man nehme etwa den Bombast-Prog von "I Am Dimensionaut". Hinzu treten aber erweiterende Elemente wie Pop ("Pale Blue Dot"), Rock ("Not Coming Down", das treibende "Cosmic Distance Ladder") und sogar Reggae (das von Wishing Trees Hannah Stobart unterstützte "Beyond Illumination"). Beim Magnum Opus "Möbius Sleep" klingt Simons Stimme übrigens - sorry - manchmal noch mehr nach Udo Lindenbergs Knödeln als nach dem "You Can't Hurry Love"-Crooner - wenn er auch noch ein "Dididididiiie" einstreuen würde, wäre die Assoziation sogar unheimlich. Aber sowas kann beim Raum- und Zeitreisen ja leicht passieren. Stets überzeugend ist Dave Kerzners virtuoses und doch stets songdienliches Spiel auf diversen digitalen und analogen Tasteninstrumenten.



-Klaus Reckert-


Album Trailer
"Not Coming Down" (Official Clip)
"Cosmic Distance Ladder" live

 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister