Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Underground Lovers - Weekend

Underground Lovers - Weekend
Rubber/Cargo
Format: CD

1990 gegründet, hatten sich die "Undies" 2002 selbst ad acta gelegt. Sieben Jahre später, auf dem Homebake Festival 2009, wurde in Gedenken an die guten alten Zeiten ein einzelner Gig gegeben, "Original Line-Up". Irgendetwas scheint bei diesem Auftritt verdammt richtig gelaufen zu sein, denn Konsequenz daraus war eine Reunion ebenjener Gründungsmitglieder. Plus Emma Bortignon am Bass.

Die Comeback-Platte liefert mal tanzbaren, mal sphärischen Indierock. "Can For Now" ist beides, von spacigen Sounds unterlegt und in bester Supergrass-Attitüde gehört es zu den Stimmungsmachern von "Weekend". "Au Pair" kommt verrotzt-punkig daher, die funkige Bass-Line liefert den perfekten Kontrapunkt zu den - gewollt und vollkommen passend - wenig hookigen Vocals. Im starken Kontrast dazu wieder das wunderschön gesetzte "In Silhouette", nicht von Vincent Giarrusso, sondern Philippa Nihill gesungen, allein begleitet von der Gitarre. Wenn Nihill in Schleife "I'm gonna tear your heart out" droht, möchte man nur noch laut "Ja, bitte!" schreien. Absoluter Höhepunkt. "The Lie That Sets You Free" ist wieder was zum Zappeln, zieht mit unerbittlich stampfenden Beat auf's Parkett. Dazu Giarrusso durch schweren Hall nebst schillernden Synthie-Momenten und absolut catchy Riffs - mit diesem Outro verabschiedet sich "Weekend" auf der Spitze.

Der Winterschlaf scheint der Musik nicht geschadet zu haben, die Underground Lovers fabrizieren noch immer einwandfreien Indie aller Couleur. Mit einem wehmütigen Blick auf die 90er, man folge unten stehendem Link zum Album-Trailer.



-Lisa Schmitz-


Video: "Au Pair"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister