Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Selig - Die Besten 1994-2014

Selig - Die Besten 1994-2014
RAR/Motor Music/Sony Music
Format: CD

Eine Best Of ist das hier nicht. Keine klassische Rückschau, auch wenn sie so heißt. Nein. Hier gibt es zwölf alte Lieder von Selig in neuen Versionen. In ruhigen, reduzierten Versionen. Orchestral, episch, erwachsen. Und das ist nicht böse gemeint.

Wir haben eben nicht mehr 1994, nicht mehr 1999, nicht mal mehr 2009, als sich Selig zurück meldeten. Und ja, es ist schon wieder fünf Jahre her, dass die Hamburger mit "Und endlich unendlich" eine beeindruckende Rückkehr feierten. Jetzt feiern sie 20 Jahre Selig und haben sich dafür Lieder von früher wie "Ohne Dich" oder "Bruderlos" und ganz viel von den letzten drei Alben ("Von Ewigkeit zu Ewigkeit", "Schau schau", "Wir werden uns wiedersehen", "Ich fall in deine Arme", "Alles auf einmal", "Wenn ich an dich denke") geschnappt. Und aufgemotzt, in dem sie Dinge entfernt haben. Oder andersrum. Streicher überall, Bläser erklingen, sanfte Gitarren und Plewka mehr im Vordergrund denn je. Was es hier nicht gibt ist Rock N Roll, ist Lautstärke, Kraft und einen seligen Tritt in den Arsch. Manche finden das natürlich doof. Andere finden das ziemlich toll. "Anfangs waren wir unsicher, ob wir das einfach so machen können", erinnert sich Gitarrist Christian Neander. "Dann aber dachten wir: Warum zur Hölle eigentlich nicht? Das sind schließlich unsere Songs, unsere Geschichten." Und die wirken auch so, sie wirken so vielleicht sogar einen Zacken besser, weil das Ganze durch diese Nacktheit und das gleichzeitige Pompöse noch mal intensiver, direkter, stärker klingt. Jedenfalls nach dem zweiten, spätestens dem dritten Anhören.



-Mathias Frank-


Video: Die Besten 1994 - 2014

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister