Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Chuck Ragan - Till Midnight

Chuck Ragan - Till Midnight
Side One Dummy/Uncle M/Cargo
Format: CD

Es tut so weh, es ist so hart, es ist so schrecklich unangenehm. Es zu schreiben. Aber da kommt man jetzt einfach nicht drum herum. Also. Das neue Album von Chuck Ragan. Ist gar nicht mal so super. NEIN!

Also JA!. Natürlich muss man auch "Till Midnight" haben, denn auch "Till Midnight" ist saugut und in Sachen Folk und Lagerfeuer und Singer/Songwriter und Country und Kumpel und Reibeisen gibt es keinen Besseren als Chuck Ragan. Und genau das ist das kleine Problem, was ich mit diesem Album habe. Es ist eben nicht mehr nur Chuck Ragan, es ist wie auf der letzten Tour und wie auf der dazu gehörigen Live-Platte eine Band, es sind Chuck Ragan von Hot Water Music und Gitarrist Todd Beene von Lucero und Drummer David Hidalgo Jr. von Social Distortion und Jon Gaunt an der Geige und Joe Ginsberg am Kontrabass und als ob das nicht reicht, machen hier und da auch noch Dave Hause und Jon Snodgrass und Chad Price von Drag The River und Ben Nichols von Lucero und Jenny O. und Rami Jaffee von The Wallflowers mit. Uff.

Die einen feiern genau das natürlich ab und das kann man auch verstehen, weil die "Ragan-Band" schon was kann und die neuen Lieder einen guten Zacken euphorischer, eingängiger, opulenter daher kommen und wenn man sich "Something May Catch Fire" und "Non Typical" (siehe Links unten) oder das wachsende "Bedroll Lullaby" und das ziemlich lässige "Vagabond" hört, dann macht das auch Spaß und man stört sich weder am - und das ist wirklich nicht böse gemeint - erhöhten Pop-Faktor noch am gesteigerten Mitsing-Potential. Aber die anderen (wie ich) vermissen natürlich genau deshalb die Intimität der ersten Alben, die daraus entstehende Kraft und Intensität, das Reduzierte (Ragan, Gitarre, Mundharmonika, fertig) und Besondere. Denn besonders? Nein, so wirklich besonders klingen die neuen Lieder nicht. Nur besser als die Lieder der anderen. Immerhin.



-Mathias Frank-


Video: "Something May Catch Fire"
Stream: "Non Typical"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2023 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister