Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Änglagård - Prog på Svenska  - Live In Japan

Änglagård - Prog på Svenska - Live In Japan
Eigenveröffentlichung/Justforkicks
Format: 2CD

Das erste, was auffällt, sind der keramikklingenscharfe Sound und die Herz- und Trommelfellflattern verursachenden Dynamik-Unterschiede. Die noch sehr introvertierten ersten Querflöten-Takte des eröffnenden, bislang unveröffentlichten "Introvertus Fugu Part 1" werden alsbald von Tutti-Riffs in forte und fortissimo abgelöst, es folgen Parts, die Fans von klassischem Siebziger-Jahre-Progrock wohlig an frühe Genesis (Mellotron-Gebrauch), an Yes (Bass, Gitarre!) und an Van der Graaf Generator (Gebläse) erinnern werden.

Auch das wunderbare "Längtans Klocka" schwenkt geschmeidig von konzentrierter Kammermusik zu von wuchtigem Saxophon und filigraner Gitarre ausgerufenem Inferno. Ein besonderes Fest ist die Verzahnung von Klavier, Orgel und Mellotron. "Kung Bore" vom Debüt bietet unauffälligen, aber angenehmen Gesang von Tord Lindman, der Rest braucht keinen Gesang.

Die Veröffentlichung von "Viljans Öga" im Jahr 2012 und die Neu-Mitglieder Erik Hammarsträm (drms, perc) sowie Linus Kåse hatte die Live-Abstinenzler Änglagard u.a. gemeinsam mit The Crimson ProjeKCt im März 2013 nach Japan gelockt, wo diese Aufnahmen entstanden. Alles wurde live mitgeschnitten bis auf den einer Bühnenprobe entstammenden Bonus-Track "Sista Somrar". Doch auch mit dem Bonus sind die Laufzeiten von 42 und 44 Minuten der einzige vorstellbare Malus an dieser prallen Pracht von einem Konzertmitschnitt - dem ersten der Band seit "Buried Alive" (1996).



-Klaus Reckert-


Trailer
Tour documentary (Prog Zwimmers)

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister