Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
The Raveonettes - Pe'ahi

The Raveonettes - Pe'ahi
Beat Dies/Alive
Format: CD

"Pe'ahi" - so heißt ein für seine besonders großen Wellen bekannter Surfspot auf Hawaii und "Pe'ahi" bedeutet auf Deutsch übersetzt "Rachen" oder "Schlund". Wie eine riesige Klangwelle, deren wildes Maul sich vor einem auftut, wenn man zum ersten Mal auf "Play" drückt, kommt auch das neue Album der Raveonettes daher, das den gleichen Namen trägt. "Pe'ahi" klingt anders als das, was man von dem dänischen Duo bisher kennt - was früher recht einfach strukturiert mit Gitarre und Vocals, hübsch in Strophen und Refrains verpackt daher kam, ist auf der neuen Scheibe wesentlich komplexer aufgebaut und bunter instrumentiert. Nur noch ganz selten drängen sich die legendären Schrammelgitarren in den Vordergrund, immer öfter erzeugen die Dänen einen fetten Klangteppich, der daherkommt, als hätten sich The Jesus & Mary Chain eine weibliche Stimme gesucht. Und spätestens bei "Z-Boys" kommt sogar ein bisschen Surfsound-Feeling auf.

Nicht unerwähnt sollte man das sphärische "A Hell Below" lassen, weil der Song sich schon beim ersten Hören sofort ins Herz brennt und man das Gefühl nicht los wird, dass er genau das Gefühl vermittelt, das irgendwann von "Pe'ahi" übrig bleiben wird. Man wird sich gerne erinnern, wie an einen schönen Urlaub an einem der Traumstrände dieser Erde. Und am Ende gibt es bei "Pe'ahi" immer nur zwei Möglichkeiten: Entweder man reitet die Welle oder man wird von ihr verschluckt. Das gilt auch für die Musik der Raveonettes - und egal welchen Weg man wählt, beide sind auf ihre Weise verlockend.



-Heike Schwitalla-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister