Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Owls By Nature - The Forgotten And The Brave

Owls By Nature - The Forgotten And The Brave
Gunner/Broken Silence
Format: CD

Ist das noch Folk? Geht das noch als Americana oder Alternative Country durch? So steht es so oft geschrieben, so sagen so viele Leute. Aber dafür sind Owls By Nature eigentlich viel zu gut. Viel zu aufregend, viel zu laut, viel zu viel.

Owls By Nature kommen hier mit Banjo und Mandoline und ja, sie kommen auch mit ein bisschen Folk und Country um die Ecke. Aber die Kanadier scheinen im Herzen irgendwie mehr Punk als - Achtung, Klische - Cowboy, scheinen mehr Rebell als Lagerfeuer-Romantiker zu sein. Denn was legen die Jungs hier für eine Leidenschaft an den Tag, was erzeugen sie für eine Energie, was drücken sie immer wieder auf's Tempo. Da möchte man doch nicht an einen Fels gelehnt unter freiem Himmel Sterne zählen. Da möchte man doch viel lieber im Club ein Bier zu viel trinken und fleißig das sonst so faule Tanzbein schwingen. Denn zwar gibt es mit "Wrigley Field" oder "Would" ein paar ruhigere (und dabei wirklich schöne!) Sachen, doch sie hauen hier eben auch Sachen wie "Brothers" oder "Little Birds" raus, die auf herrliche Art an Leute wie Frank Turner oder mittelfrühe The Gaslight Anthem erinnern und dabei doch herrlich eigen und besonders klingen. Hätte sich die Band die zwei, drei Lückenfüller gespart, wäre "The Forgotten And The Brave" grandios geworden. So ist es nur sehr, sehr gut.



-Mathias Frank-


Video: "Wrighley Field"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister