Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Compilation - Poem - Leonard Cohen in deutscher Sprache

Compilation - Poem - Leonard Cohen in deutscher Sprache
Columbia/Sony Music
Format: CD

Poem. Das ist kein Album, das ist kein Tribut, das ist keine gewöhnliche Compilation. Nein. Poem ist ein Lebenswerk. Ein ziemlich, ziemlich tolles sogar. Denn auch wenn manch eingedeutschte Cohen-Version sicher unter "Geschmacksache" läuft, gebührt dieser Veröffentlichung und besonders dem Macher dahinter der größte Respekt.

Misha G. Schoeneberg schrieb früher unter anderem Texte für Rio Reiser, war Tourmanager von Ton Steine Scherben und ist seit Ewigkeiten Fan von Leonard Cohen. Schon vor 50 Jahren (!) begann er, dessen Texte zu übersetzen. Später wuchs die Idee, daraus ein Album zu machen, auf dem Rio Reiser die neue Texte singen sollte. Doch Reiser starb, Cohen zog sich zurück und das Projekt schien vorbei, eh es begann. Doch dann tauchte Max Prosa auf, man produzierte einen Song und schickte ihn an Cohen. Der erneute Startschuss war gefallen. Und heute ist es geschafft. "Poem - Leonard Cohen in deutscher Sprache", 17 Lieder, große Namen, tolle Geschichten.

Madsen eröffnen dunkel mit "Hey, das ist nicht der Weg zu gehen", Anna Loos von Silly macht ebenso wie Tim Bendzko ruhig und reduziert weiter. Alin Coen holt sich Joa Kuehn dazu, Reinhard Mey ist mit "Sternblauer Trenchcoat" ganz in seinem Element und klingt doch anders als sonst und Johannes Oerding sucht leidend seine Frau heute Nacht ("Die Frau des Wanderers). Zu Caethe ("Lover Lover Lover") und Jan Plewka ("Küss mich bis die Welt vergeht") wird dann zwischendurch getanzt, von Fehlfarben gibt es eine sehr souveräne "Democracy"-Version namens "Gerechtigkeit", Maffay gibt auch hier den Rocker und macht aus "Zuerst also Manhattan" einen klassischen Maffay-Song und Nina Hagen liefert "Am dunklen Fluss" das Highlight ab. Oder anders: es gibt viel zu entdecken, viel zu mögen und viele Gründe, sich mal wieder Leonard Cohen selbst anzuhören.



-Mathias Frank-


Video: Interviews mit den Künstlern

 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister