Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Britney Spears - Glory

Britney Spears - Glory
RCA/Sony Music
Format: CD

Ein neues Album von Britney Spears. Und dann alle so: "Ja super. Aber dann doch nicht." Und wir schließen uns an. "Toll. Aber nein, doch nicht." Denn Album #9 ist ziemlich langweilig geworden. Dabei fing das alles so gut an. Die erste Single "Make Me", bei der auch G-Eazy mitmacht, gefiel noch einigermaßen, klang modern, aber nicht anbiedernd, war Britney, aber nicht nur, war einfach ein Schritt von gestern nach heute.

Und auch das Album eröffnet mit "Invitation" noch ganz lässig, ein bisschen lasziv und ein bisschen dunkel, es folgen "Make Me" und das verspielt-funkige "Private Show". Alles gut. Bis dahin. Denn dann kommt zum Beispiel "Man On The Moon". Die Melodie klebt und der Sound ist mit lahm noch übertrieben positiv beschrieben. "Do You Wanna Come Over?" schielt wie auch "Hard To Forget Ya" schlecht in die 1980er (Britney, du bist nicht Madonna!) und bei "Clumsy" werden wir weiter nur an Samian denken und nie an den pseudo-hippen Song von Britney Spears. Oder auch die "Slumber Party", da kann sie noch so gerne von "fucking crazy" Sachen singen, der Song stört jede Party. Dieses Album stört jede Party. Dabei hatten wir uns doch so drauf gefreut...

Dass "Liar" am Ende noch mal mächtig kräftig groovt und man kurz überlegt, ob man Britney nocht doch wieder und trotz "Glory" lieb hat, ändert daran nichts. Denn man überlegt nicht lange und kommt schnell zum Schluss: Nö. Das hier ist alles viel zu wenig für große Gefühle. Leider.



-Mathias Frank-


Video: "Make Me"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister