Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Radio Havanna - Veto

Radio Havanna - Veto
Dynamit/Broken Silence
Format: LP

Sie haben aber auch ein bisschen... Pech? Vor zwei Jahren veröffentlichten Radio Havanna am gleichen Tag wie Donots und Feine Sahne Fischfilet ein neues Album. Heute treten sie gegen Turbostaat an. Und wieder ziehen sie den Kürzeren. Aber STOP! Man muss und sollte sich vielleicht gar nicht entscheiden, denn während der Vorgänger (uns) nicht komplett begeisterter, ist 2020 tatsächlich alles gut. Für uns. Mit Radio Havanna.

Gleich mal der Einsteiger "Krach" ist ein einfach starkes Stück, schön schnell, sehr schroff, sehr direkt, ein ziemlicher Hit, feiner Punkrock und live vermutlich ein perfekter Opener nicht nur auf der kommenden Tour. Alternativ könnten wir uns auch "Herzschmerzsäufer" vorstellen, ein durchaus hymnisches Stück Punkrock zwischen Rostock und Düsseldorf, oder das zwar nicht so schnelle, aber mächtig groovende "Chaoskind", zu dem man sich sicherlich herrlich warm springen kann. Und das natürlich trotzdem Inhalt hat, das nicht einfach nur ein Song ist. Wie vieles hier mehr als nur ein Song ist. Denn Radio Havanna bedeutet natürlich: Stellung beziehen, Nazis raus, Faust hoch, Radio Havanna, Titel wie "Antifaschisten" und Zeilen wie "Coole Kids haben kein Vaterland" in "Coole Kids". Obendrauf aber geht es auch um das Leben an sich, um den Menschen, das ich, das du, das: uns. Und auch wenn sich hier manch Phrase eingeschlichen hat, auch wenn manch Moment ein bisschen schroffer hätte ausfallen können, alles egal, ist nicht schlimm, Radio Havanna haben ein wirklich tolles neues Album gemacht!



-Mathias Frank-


Audio: "Antifaschisten"
Audio: "Krach"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister