Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Turbostaat - Uthlande

Turbostaat - Uthlande
Pias/Rough Trade
Format: LP

Und dann hört man die neue Platte von Turbostaat. Die erste neue seit "Abalonia" von 2016. Man hat richtig Bock drauf, man ist tierisch gespannt, obwohl man eigentlich weiß: Das Ding wird geil. Einmal, weil nicht nur das vorab veröffentlichte "Rattenlinie Nord" schon stark war. Ein feines turbostattisches Brett. Zum anderen weil: es Turbostaat sind. Die können ja gar nicht gar nicht stark sein.
 
Man legt also los, erstmal genau das "Rattenlinie Nord", alles klar. Dann: "Meisengeige". Schon der Titel, das ist Turbostaat, danke sehr. Mit Tempo zocken sie sich durch den Song, es wackelt, es ist hippelig, die Gitarren verzaubern einen, es sind... Turbostaat. Typisch Turbostaat, richtig klasse, aber eben auch richtig... typisch. Oha, reicht einem das? Fern von Enttäuschung, aber so ein bisschen wird einem bammelig. Bis der Song am Ende fast explodiert. "Doch sie kommt nicht mehr zurück" singt Jan, immer wieder, das ist schon derbe. "Ein schönes Blau" danach ist es auch, aber den kennt man auch. "Schwienholt" überrascht dann wirklich. Mit seiner Ruhe, seinem Gefühl, ohne Tempo. Und dazu diese anderen Gesänge, diese postrockigen Gitarren, kein Entkommen, das ist so außergewöhnlich gut, der Bock steigt, die Gewissheit auch: "Uthlande" = geil.

Noch geiler: "Stine". Es wird wieder schneller, hektischer, härter. "La Hague" ist Punk mit Atmosphäre, "Nachtschreck" noch viel mehr, danach auch noch "Luzi" und "Heilehaus". Alte Säcke? Alter, wie gut, wie aufregend. Es rumpelt in Schönheit, es ist roh, direkt und dabei auf den Punkt, intelligent. Wunderschön. Es sind Turbostaat und die überraschen einen dann doch ganz oft, sind typisch, aber nicht, sind wild, mitreißend, mehr Punk wie immer. Auch "Brockengeist" kurz vor Schluss, das wieder etwas gemäßigter kommt, auch "Hemmingstedt", das so ein bisschen dazwischen ist. Und dann ganz am Ende: "Stormi". Schleppend, träge, was zur Hölle? Turbostaat. "Uthlande". Bockt!



-Mathias Frank-


Video: "Ein schönes Blau"
Video: "Hemmingstedt"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister