Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
X Raiders - Weltschmerz '89

X Raiders - Weltschmerz '89
RR Music/Membran
Format: LP

Da denkt man erst: Klar, Rock N Roll, bisschen Punkrock, die üblichen Verdächten: Danko Jones, The Hives, Turbonegro. Doch dann: nö. Die X Raiders sind viel mehr, machen viel mehr. Die X Raiders sind ganz schön super!

Die Band kommt aus den Niederlanden und "Weltschmerz '89" ist ihr zweites Album. Aufgenommen haben sie es mit Attie Bauw (Electric Eel Shock, Judas Priest, DeStaat, Channel Zero), der über seine Arbeit als Produzent sagt: "Sie sind die lauteste Band, die ich je aufgenommen habe, und glaubt mir, ich habe viele aufgenommen." Lassen wir so stehen. Und drehen auf. Jeden Song, weil jeder Song was kann, weil die Band hier komplett abliefert und natürlich die üblichen Verdächtigen zitiert. Danko Jones, The Hives, Turbonegro. Doch die Band ist auch ganz viel Hardrock, manchmal kurz vor Metal (wobei "Train Man" Metal IST und das nicht nur, weil hier auch mal gegrunzt wird...) und hier und da fast schon Pop-Punk ("Wasted"? Wahnsinn!), an anderer Stelle schielt sie in Richtung, kein Scherz, frühe Red Hot Chili Peppers ("Funeral Crusher" vereint tatsächlich Ozzy mit Kiedis und das klappt ganz ausgezeichnet) und singt plötzlich deutsche Textfetzen ("Oedipus"). Kurz: Scheiß drauf, einfach machen, wird schon geil. Und genau so ist es gekommen!



-Mathias Frank-


Video: "Meat Market"
Video: "Wasted"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister