Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Mxmtoon - Dusk

Mxmtoon - Dusk
Mxmtoon/Rough Trade
Format: EP

2017 begann die in Kalifornien aufgewachsene, aber in Brooklyn residierende Songwriterin Maia - oder Mxtmoon, wie sie sich nennt - erste, mit einem USB-Mikro und Garageband selbst fabrizierte Songs zu veröffentlichen und präsentierte sich mit der EP "Plum Blossoms" zunächst mal als Ukulele spielende Folkpopperin, die - wie sie sagte - bemüht war, "Tagebucheinträge in Reimform" musikalisch umzusetzen. Es folgte im September 2019 die Debüt-LP "Masquerade" und Anfang dieses Jahres die EP "Dawn". Nun folgt mit "Dusk" bereits das emotionale Gegenstück dazu - womit Maia wohl zu den produktivsten Vertreterinnen ihrer Zunft gehören dürfte (zumal ihre EPs mindestens je sechs bzw. sieben Tracks beinhalten und dazwischen auch noch Singles veröffentlicht werden).

Heutzutage macht Maia traumhaft schöne, vollblütig produzierte Dreampop-Songs und kann sich z.B. leisten, für den Track "Ok On Your Own" Carly Rae Jepsen als Gast zu verpflichten. Das Ungewöhnliche dabei ist, dass sie die Ukulele (und manchmal eine trockene Akustikgitarre oder sogar einen Dulcimer) als Lead-Instrument beibehalten hat - auch wenn die Songs heutzutage auch mal mit E-Pop-Mitteln aufgebretzelt werden. Maia ist also nach wie vor eher Songwriterin als Pop-Sternchen - was schon alleine durch die humorvoll selbstironische Lyrics deutlich wird, in dem sie ihr Seelenleben - inklusive Liebesdramen und Depressionen - mit intelligenter Leichtigkeit thematisiert und dabei dann z.B. Bon Iver und Chet Baker referenziert.



-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister