Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Linkin Park - Hybrid Theory (20th Anniversary Edition)

Linkin Park - Hybrid Theory (20th Anniversary Edition)
Warner Music
Format: Boxset

Einfach mal hinsetzen. Sich Zeit nehmen. Es hören und genießen. Und in diesem Fall: viel hören, viel genießen. Und zwischendrin aufstehen, austicken, feiern. Was für eine Re-Release, was für ein feines Stück Linkin Park. Es werden 20 Jahre "Hybrid Theory" gefeiert und das machen sie nicht so nebenbei, dafür wurde einiges an den Start gebracht. Fünf CDs, drei DVDs, dazu ein Buch, Poster, Lithografien... vielleicht muss es hier tatsächlich die Box sein, nicht nur das Album.

Wobei das natürlich über allem steht und das auch heute noch unfasslich großartig ist. Mag es damals ein wenig belächelt worden sein, weil es neben den Platten von Korn und den Deftones eben weniger deftig und fast schon poppig wirkte, wissen wir trotzdem alle: Das Ding ist auch Pop und das Ding ist ein Meisterwerk, die Songs bis heute relevant und aufregend. Und zwar nicht nur die "Hits", sondern nahezu alle. Hinsetzen, hören, austicken. Was für ein Vergnügen. Und danach dann wird es nicht schlechter. Besonders spannend sind natürlich die "Forgotten Demos", weil wir hier von zwölf bisher unveröffentlichten Aufnahmen reden. Dass da neben wirklich guten Sachen auch manch Moment dabei ist, der jetzt nicht für die Ewigkeit bestimmt ist, liegt in der Natur der Geschichte. Interessant ist es trotzdem. Nicht unveröffentlicht, aber doch nicht verbreitet sind die "LPU Rarities". LPU heißt mit vollem Namen Linkin Park Underground und ist der Fanclub, für die Mitglieder gab es damals Demos, Live-Aufnahmen von unter anderem der "One Step Closer" B-Seite "High Voltage", zu der Zeit noch unveröffentlichte Songs und einen Remix. Stichwort: Auch "Reanimation" ist Teil der Geburtstags-Box, dieses wundervolle Remix-Album voller Beats, Raps und abgefuckten Sounds. Und als fünfte CD gibt es noch die B-Side Rarities, die genau das sind, wie sie heißen und unter anderem aus einem Marilyn Manson Remix von "Buy Myself" und weiteren Live-Aufnahmen bestehen. Noch mehr live gibt es zum Gucken, auf den DVDs gibt es komplette 2001er-Shows, unter anderem bei Rock Am Ring, es gibt Interviews und Backstage-Bilder von früher und damit eine Band am Anfang. Fröhlich, ausgelassen, motiviert, jung, erfolgreich und einfach gut. Sehr, sehr gut. Dass es leider sehr, sehr schlecht endete, steht auf einem anderen Blatt...


-Mathias Frank-


Trailer
"She Couldn't"

 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister