Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Laura Veirs - My Echo

Laura Veirs - My Echo
Bella Union/Pias/Rough Trade
Format: LP

Ihr elftes Solo-Album stand für Laura Veirs vielleicht nicht unter dem günstigsten Stern, denn bevor sie mit den Arbeiten daran begann, beschlossen sie und ihr Partner Tucker Martine sich zu trennen, aber auf der professionellen Ebene dennoch gemeinsam weiter zusammen zu arbeiten. Erstaunlicherweise führte dieser Entschluss aber nicht zu einem spannungsgeladenen, zerrissenen Werk, sondern zur musikalisch vielleicht sogar zu einer der vielseitigsten und zugänglichsten Scheibe aus Lauras Laufbahn. Das mag auch damit zusammenhängen, dass sie sich dabei von Jim James, Bill Frisell, Karl Blau und M. Ward unterstützen ließ - die ja allesamt Meister der verspielten, lockeren Vielseitigkeit sind. Ein Song auf dem Album - "Burn Too Bright" - widmete Laura gar dem verstorbenen Richard Swift, der selbst ja auch ein Freund dieser Arbeitsweise war. Um den vorgenannten Trennungsprozess verarbeiten zu können, schrieb Laura Gedichte, die dann zur Basis für die Lyrics wurden. Thematisch geht es dabei um den Lauf der Zeit, Freiheitsphantasien, Akzeptanz und die Realität der Gegenwart. Aber wie gesagt: Stimmungsmäßig und musikalisch scheint das überhaupt keine Rolle zu spielen. "My Echo" ist einfach eine brillante Folkpop-Songsammlung geworden.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister