Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Extrabreit - Auf ex!

Extrabreit - Auf ex!
Premium Records/Soulfood
Format: LP

Extrabreit. Der erste Reflex ist: Geh weg damit! Mit diesem NDW-Unsinn, Schule brennt, Flieger und so. Das war damals ja ganz witzig, heute will ich das aber nicht mehr haben. Doch dann ist die Neugier doch größer. Extrabreit 2020, ob das so schlimm klingt, wie man es sich vorstellt? Klare Antwort: Nein.

Sicher, schon der Name ist ein bisschen unangenehm und manches Lied hier ist es vielleicht auch, weil manch Lied hier so ein bisschen kitschig, bisschen deutschrockig klingt (schlimm zum Beispiel: "Donnerstag"). Aber viele andere sind richtig gut, haben ordentlich Power. Das Trompeten-Punk-Stück "Robotermädchen" zum Beispiel kommt zudem mit einem Broilers-artigen Refrain daher, "Sonderbar" ist eingängiger, beswingter Pop, der hier und da an Die Ärzte erinnert. Und wo wir gerade bei Vergleichen mit anderen sind: "Kein Zürück" hat tatsächlich was vom frühen Westernhagen plus etwas Lindenberg - und ist damit kein Deutschrock sondern einfach mal gut. Wirklich! Wie auch "Vorwärts durch die Zeit" zwar irgendwie alt-Herren-cheesy und im Mitklatsch-Modus daher kommt, sich aber trotzdem oder genau deshalb (oder beides...) schnell zum Ohrwurm entwickelt. Auch gut. Von Songs wie diesem und besonders der Marke "Robotermädchen" hätte es das Album sicher noch ein paar mehr vertragen können, am Ende ist "Auf ex!" trotzdem ein überraschend gutes Album geworden.


-Mathias Frank-


Video: "Vorwärts durch die Zeit"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister