Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Katy Kirby - Cool Dry Place

Katy Kirby - Cool Dry Place
Keeled Scales/Cargo
Format: LP

Seit Julien Baker und Phoebe Bridgers weitergezogen sind, haben die Studierendenwohnheime und Ein-Zimmer-Apartments in Sadtown, USA, neue Mieterinnen und Mieter gefunden. Katy Kirby zum Beispiel, die nun gleich mit ihrer Debüt-LP restlos begeistert. Geboren und aufgewachsen in einer texanischen Kleinstadt und früh durch den Kirchenchor musikalisch (vor-)sozialisiert, betrachtet die betont unaufgeregt wirkende Singer/Songwriterin ihre Jugend auf "Cool Dry Place" im Rückspiegel. Klanglich bewegt sich Kirby dabei zwischen althergebrachten Folk-Tugenden und zeitlos schönem Indie-Pop im Dunstkreis von Julia Jacklin oder Anna Burch, scheut gleichzeitig aber auch vor modernen Gimmicks für das gewisse Etwas nicht zurück. Ohne Mühe findet sie so schon auf ihrem Erstling den Weg von Ecken und Kanten zu der Art einschmeichelnder Eingängigkeit, die viele andere Acts des Genres erst deutlich später meistern. Unterwegs auf den Spuren von Gillian Welch und Leonard Cohen, bahnt sich Kirby auch textlich bemerkenswert leichtfüßig ihren Weg. Denn auch wenn ihre Lieder bereits als "Geständnisse eines Bible-Belt-Millennials" bezeichnet worden sind, vermischen sich hier zumeist Fakt und Fiktion, bis am Ende die Grenzen zwischen Kirbys umgedeuteter eigener Vergangenheit und ihrem Faible für Kurzgeschichten fließend sind. "I'm an alternate universe in Target lingerie", singt sie, "Cool Dry Place" dagegen ist umwerfend in allen Dimensionen.


-Carsten Wohlfeld-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister