Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Loney Dear - A Lantern And A Bell

Loney Dear - A Lantern And A Bell
RealWorld/Caroline
Format: LP

Bereits auf seinem letzten, siebten Album verabschiedete sich Emil Svanängens gründlich und endgültig von seinem ursprünglichen Image als Frontmann seiner Artpop-Band Loney Dear und zelebrierte schwermütige Ernsthaftigkeit in einem weitestgehend elektronischen Setting auf dem Label seines Fans Peter Gabriel, der ihm dereinst die Auszeichnung "europäischer Brian Wilson" verlieh. Wie auch das siebte, titellose Album entstand das neue Werk in Zusammenarbeit mit Emils langjährigem Produzenten Emanuel Landgren - aber mit einem ganz anderen Anspruch. Es ging dieses Mal nämlich darum, die Arrangements auf das Wesentliche zu reduzieren und ganz Emil als Interpreten seiner Songs ins Zentrum zu stellen.

Konsequenterweise spielte Emil dieses Mal dann auch fast alles alleine ein - und zwar hauptsächlich auf einem Klavier. Elektronik, Field Recordings und Effekte gibt es auch - aber nur zur Akzentuierung. Inhaltlich stellte Emil das neue Album unter das Thema "Die See und der Mensch". Demzufolge treibt Emil als Charakter ehrfurchtsvoll, aber keineswegs hoffnungslos und im Gegensatz zum schwermütigen Vorgänger auch deutlich versöhnlicher auf der Suche nach einem Sinn im Leben durch das Meer der Einsamkeit. Ob er diesen findet, ist irrelevant, denn für Emil war dieses Album die Möglichkeit, einen Zustand schwerer persönlicher Niedergeschlagenheit auf konstruktive Weise musikalisch zu verarbeiten, ohne den Zuhörer dabei mit in einen möglichen Strudel zu reißen.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister