Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Benedikt - Balcony Dream

Benedikt - Balcony Dream
Koke Plate
Format: LP

"Für Fans von Midlake, Simen Mitlid, Sufjan Stevens, King Creosote" heißt es etwas hilflos in der Bio zum zweiten Album des norwegischen Kleinorchesters Benedikt. Das übersetzt sich in etwa so: Olav Settems begann seine Laufbahn zunächst als Solo-Künstler, nachdem er wohl Probleme auf dem christlich-konservativen Internat bekommen hatte, fand Trost bei melancholischen Grüblern wie Elliott Smith und eben King Creosote und beschloss - nachdem er nach Oslo umgezogen war - diese Inspirationsquellen auf kreative Art zu nutzen, indem er eigene, verträumte Songs in einem organischen Folkpop-Setting schrieb; und dabei immer mehr Gleichgesinnte als Bandkolleg(inn)en um sich versammelte (unter anderem auch Mitglieder von Simen Mitlid) bis er am Ende einem neunköpfigen Ensemble namens Benedikt vorstand.

Den kollaborativen Charakter, den eine solche Combo nun mal bietet, nutzte Settems vor allen Dingen dazu, seine melancholischen Elegien auf weitestgehend akustischer Basis in reichhaltige, vielschichtigen Arrangements einzubetten, die der Sache ein zwar orchestrales Feeling verleihen, das aber dank der transparenten Atmosphäre niemals opulent, üppig oder aufdringlich erscheint. Für die Lead Single "My Killer" engagierte Settems dann sogar noch Kollegin Tuva Marschhäuser als Gast-Vokalistin. Keine Frage: Die potentiellen Fans bekommen da schon einen ordentlichen kreativen Gegenwert für ihr Interesse.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister