Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Dumpstaphunk - Where Do We Go From Here

Dumpstaphunk - Where Do We Go From Here
Mascot/Rough Trade
Format: LP

Es war 1991. Der Film "Last Boy Scout" läuft in den Kinos und in einer Szene sagt Bruce Willis zu Halle Berry: "Ich hasse diesen Funkscheiß." Zu seiner Verteidigung sei gesagt: Er kannte ja auch Dumpstaphunk nicht. Denn ja, Funk ist ganz oft ganz schrecklich, er muss aber nicht scheiße sein. Er kann gefallen. Zum Beispiel eben in der Dumpstaphunk-Version.

Die Band kommt aus New Orleans, sie wurde 2003 von Ivan Neville (Sohn von Aaron Neville), so liest man, für das New Orleans Jazz & Heritage Festival gegründet und sie ist mehr als nur: Funk. "Where Do We Go From Here" ist ein kurzweiliges, ein kräftiges und abwechslungsreiches Album. Es ist auch Jazz und das nicht nur, weil zum Beispiel Reggie Watkins hier zu hören ist. Es ist auch Soul und RnB und Rock N Roll, es gibt Solos und Cover-Versionen von Sly and The Family Stone und Buddy Miles. Skerik macht mit, der zuvor mit Les Claypool und Mad Season gespielt hat, Marcus King ist am Start und Waddy Wachtel, der für Keith Richards über Ringo Starr bis Tracy Chapman, Brian Wilson bis Stevie Nicks, Cher bis Bob Dylan, der vermutlich für alle dieser Welt Gitarre gespielt hat. Das das am Ende kein normales Funkscheiß-Album wird, ist selbstverständlich. Wurde es nicht.


-Mathias Frank-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister