Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Archie Lee Hooker & The Coast To Coast Blues Band - Living In A Memory

Archie Lee Hooker & The Coast To Coast Blues Band - Living In A Memory
Dixiefrog/Bertus
Format: LP

Archie Lee Hooker ist der Neffe des legendären John Lee Hooker und lebte bis zum Tod des Meisters 2001 auch bei diesem in Memphis. Logisch, dass sich das insofern niederschlug, als dass Archie seinem Onkel als Blueser nachfolgen wollte. Nachdem er zunächst in Gospel-Gruppen "übte", kam es aber erst 2011 - im Alter von 62 Jahren - zu dem Entschluss, sich eine eigene Band zu suchen, nachdem er mit Carl Wyatt & The Delta Voodoo Kings durch Europa getourt war. Das erklärt dann auch, warum er der einzige Amerikaner ist, der in dieser Band dann tätig ist.

Kommen wir aber mal zur Musik: Nachdem sein Onkel ja nicht eben für seine Virtuosität bekannt war, verzichtet Archie ganz auf das Gitarre spielen und beschränkt sich auf das Singen. Hier ist er auch deutlich versierter als John Lee und kann auch mal einen Ton länger halten. Da die Musik auch sehr durchsetzt ist mit Memphis-Soul- und Gospel-Elementen - auf dieser LP gibt es z.B. Bläser, eine fette Hammond-Orgel und sogar Streicher - outet sich Archie gar als Möchtegern-Crooner. Jedenfalls hat er es nicht nötig, so wie sein Onkel, seine Schlagworte ständig zu wiederholen, um im Rhythmus zu bleiben. Textlich ist die Sache freilich dann schon - auf eine zwar charmante und naive Art - komisch und taumelt hart am Rande der unfreiwilligen Parodie entlang. Andererseits: So war der Blues zu den Zeiten, wo einem dauernd die Schuhe gestohlen wurden ja halt nun mal. Nennen wird das Ganze also stattdessen "übertrieben authentisch".


-Ullrich Maurer-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister