Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Imelda May - 11 Past The Hour

Imelda May - 11 Past The Hour
Decca/Universal
Format: LP

Ursprünglich begann die irische Songwriterin Imelda May ihre musikalische Laufbahn mit einem Rockabilly-Album. Dieses enge Korsett reichte ihr aber bald schon nicht mehr und schnell streckte sie ihre Fühler in alle möglichen stilistischen Richtungen aus und erregte damit schon früh die Aufmerksamkeit von Jools Holland, der sie fürderhin förderte und ihr zahlreiche Kontakte ermöglichte. Schnell stand Imelda May dabei mit den großen des Business auf der Bühne und spielte mit oder für Jeff Beck, Elvis Costello, Lou Reed, U2, Elton John, Bill Wyman oder Tom Jones - nur um mal ein paar Namen zu nennen. Auf ihren LPs arbeitete sie dabei regelmäßig mit großen Produzenten wie Tony Visconti oder zuletzt T Bone Burnett zusammen.

Es ist deswegen keine allzu große Überraschung, dass sich auf ihrem brillanten sechsten Album "11 Past The Hour" beispielsweise Ronnie Wood als Gitarrist oder Noel Gallagher als Duettpartner verdingten. Das ist aber nicht das herausragende Merkmal dieser Scheibe - sondern nur ein netter Mehrwert. Denn auf "11 Past The Hour" erweiterte Imelda May erneut ihre stilistische Klangpalette und versuchte sich erfolgreich an klassischem Orchesterpop, knackigen Rock-Songs, New Wave Pop, Torchsong-Balladen oder Blues-Rock. Und das ohne Kompromisse - denn die Songs werden konsequent in ihren Extremen ausgelotet. Der hochwertige produktionstechnische Aufwand ist dann wohl ihrem Status als unterschwellige Mainstream-Künstlerin geschuldet - geht aber nie über das gebotene Maß hinaus.


-Ullrich Maurer-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister