Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
James - All The Colours Of You

James - All The Colours Of You
Virgin/Universal
Format: LP

Zu den großen Zeiten des Brit-Pop waren Tim Booth und seine Mannen von der bereits bereits 1981 gegründeten Band James mit ihrem attraktiven Power-Pop-New-Wave-Mix bereits dort, wo die anderen erst noch hinwollten - und dementsprechend erfolgreich. So konnten James ihre musikalische Halbwertzeit sogar über die Brit-Pop-Zeit bis zum Anfang des neuen Milleniums verlängern - bis die Band 2001 für sechs Jahre die gemeinsamen Aktivitäten einstellten. Nach der "Reunion" im Jahre 2007 setzten James allmählich die abgebrochene Laufbahn fort und legt mit "All The Colours Of You" nun bereits das 16. Studioalbum vor.

Das von dem Stadienrock-Spezialisten Jacklife Lee produzierte Album bietet auf der musikalischen Seite dabei den üblichen Mix aus mächtigen Gitarrenriffs und Chören, hymnischen Melodien aber auch elektronischen Klangflächen und Beats und natürlich Tim Booths charakteristisch langgezogenen Sirenengesang - was man aus der langen Laufbahn der Band ja kennt. Da Tim Booth aber zwischenzeitlich im kalifornischen Topanga lebt, hat sich der inhaltliche Fokus deutlich geändert. So beschäftigt sich Booth als Lyriker dieses Mal mit den aktuellen Weltkrisen aus der Sicht eines US-Bürgers. Der Titeltrack "All The Colours Of You" ist zum Beispiel ein klassischer Protestsong, mit dem Booth den verstärkten Rassismus der Trump-Zeit anprangert, in "Beautiful Beaches" geht es um die kalifornischen Waldbrände, "Recover" ist Booths Pandemie-Song, in dem er auf den Covid-Tod seines Schwiegervaters Bezug nimmt, "Miss Americas" amerikanischer Traum endet hinter der schillernden Fassade im Nichts und "Wherever It Takes Us" könnte auch die Grundlage zu einem Drehbuch für einen dystopischen Science Fiction-Film sein. Diese inhaltliche Deutlichkeit und politische Stellungnahme ist dann auch das, was "All The Colours Of You" von anderen James-Scheiben unterscheidet, während sich Booth & Co. musikalisch mehr oder minder treu bleiben.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister