Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
AFI - Bodies

AFI - Bodies
BMG Rights Management/Warner Music
Format: LP

Und wieder hat es vier Jahre gedauert, bis AFI eine neue Platte fertig bekommen haben. Aber wieder ist sie... überragend schön geworden. Wieder klingt sie hier und da ein wenig anders, zu jedem Zeitpunkt aber ist sie AFI. "Bodies" ist dunkel bis euphorisch, poppig bis Punk, verkopft bis Hymne. Alles da, alles gut. Besser.

Direkt die ersten Songs sorgen für Beruhigung, Erleichterung und Freude. "Twisted Tongues" und besonders "Far To Near". So kennt man die Band, so liebt man sie. Doch so hätte sie gar nicht klingen müssen. Denn Bassist Hunter Burgan sagte im Vorfeld der Veröffentlichung schließlich: "Jedes Album ist eine Möglichkeit, den Leuten einen Schnappschuss unserer Entwicklung zu zeigen. Und mit dieser Band gibt es immer etwas Neues. Denn wir spielen zwar schon so lange zusammen und ich kenne meine Bandkollegen wirklich sehr gut, aber trotzdem bin ich immer wieder von den neuen Dingen überrascht, mit denen sie ankommen." Nun, Veränderung und Fortschritt gehören dazu, alles andere wäre eine Enttäuschung. Doch Veränderung und Fortschritt müssen ja nicht immer etwas besser machen. Hier machen sie es auch nicht, hier halten sie AFI auf höchstem Niveau und lassen AFI gleichzeitig weiter AFI sein. Und nicht nur die beiden Opener, ein "On Your Back" zum Beispiel ist ebenso klassische-großartige Musik, wie sie nur von einer Band stammen kann. Die aber kann eben auch noch mehr und spielt hier mehr. Zurück zum Punk wäre übertrieben, nicht nur verspielter, aber zum Teil deutlich schroffer kommt "Escape From Los Angeles" durchaus. Als Gegenteil fungiert das sehre reduzierte und fast zerbrechliche "Back From The Flesh", auch Tied To A Tree verzichtet auf Tempo und bedient sich im Refrain lieber bei Depeche Mode. Irgendwie. Irgendwie auch, aber doch anders feiert "Death Of The Party" mit den 80ern, mit Wave, Synthies und Pop.


-Mathias Frank-


"Begging For Trouble"
"Looking Tragic"

 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister