Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
LoneLady - Former Things

LoneLady - Former Things
Warp/Rough Trade
Format: LP

"Logic, logic, logic, no - do-do-do-do-dah-dah - No logic - there is noch logic" singt Julie Campbell in einem ihrer neuen Songs und fragt dann noch, wie das passieren konnte. Ehrlich gesagt spielt das aber keine große Rolle, denn auf ihrem neuen Album als LoneLady beschäftigt sich die junge Dame aus Manchester (die aber seit 2016 in Residenz von London aus agiert) mit dem Phänomen von Erinnerungen und dem, was man daraus macht, bzw. wie man damit umgeht. Und in diesem Zusammenhang kann es ja nicht um Logik gehen. Auf der musikalischen Seite hingegen kann man Julie weder Konsequenz noch Logik absprechen, denn auf dieser Scheibe hievt sie ihren New Wave-Pop geschickt auf eine neue Ebene. Und zwar indem sie ihre Songs behutsam aber konsequent in Richtung Techno- und Club-Sounds aufbohrt. Dabei macht sie dieses Mal alles alleine. War auf der letzten Scheibe noch ein Live-Drummer zu Gast, so gibt es dieses Mal nur knochentrockene programmierte Beats zu hören, die alle mit Vintage Drum-Computern wie z.B. dem legendären Linn entstanden. Organische Instrumente werden so lange durch die Filter und Effekte gejagt bzw. gleich gesampelt (wie das Piano), dass sich selbst psychedelische Gitarrensoli (wie in "Time Time Time") zwischen all dem Gezwitschere, Gepiepe und Geblubberer nicht störend bemerkbar machen. Das Ziel Julies - für ihre Form der Vergangenheitsbewältigung eine zeitgenössische Variante des klassischen, ursprünglichen E- und New-Wave-Pop-Sounds der 80er Jahre zu kreieren, konnte auf diese Weise mühelos erreicht werden.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister