Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Matt Maltese - Good Morning, It's Now Tomorrow

Matt Maltese - Good Morning, It's Now Tomorrow
Nettwerk/Warner Music
Format: Digital

Der britische Songwriter Matt Maltese hat sich verzockt. Natürlich nicht musikalisch - denn diesbezüglich legte der ursprünglich als Piano-Man startende Songwriter eine erstaunliche Entwicklung zum musikalischen Renaissance-Man hin und präsentiert sich heutzutage mit opulenter, klassischer, genremäßig überhaupt nicht mehr zu fassender Allround-Popmusik - sondern indem er zu Beginn seiner Laufbahn den Fehler machte, sich einem Major-Label anzuvertrauen, das ihm nicht die Möglichkeit zur Entfaltung gab, sondern ihn in eine bestimmtes Format zu pressen versuchte. Umso mehr wird es Matt Maltese genossen haben, dass ihm sein neues Label Nettwerk nun nicht nur die Möglichkeit gab, seinen dritten Longplayer mit der EP "Madhouse" vorzubereiten, sondern es ihm dann auch noch gestattete, mit Instrumental-Versionen seiner 13 neuen Songs herumexperimentieren.

Tatsächlich klingt Malteses Lockdown-Scheibe (denn um eine solche handelt es sich) wie ein musikalischer Befreiungsschlag, mittels der er sich - mit einer Prise Eskapismus, wie er sagt - von seinem alten (nicht "alter") Ego lossagte. Dafür versicherte er sich für den Song "Oldest Trick In The Book" der Mitarbeit seiner Kollegin Bedouine, die ja schon seit Jahren ihren ureigenen Weg im Musikbusiness verfolgt. Nicht dass Maltese musikalische Unterstützung gebraucht hätte. Die weitestgehend alleine eingespielten, melancholischen Folk- und Beat-Pop-Songs sind in melodischer, kompositorischer und performerischer Hinsicht tatsächlich ohne jeden Fehl und Tadel.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister