Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
The The - The Comeback Special - Live At The Royal Albert Hall

The The - The Comeback Special - Live At The Royal Albert Hall
earMUSIC/edel
Format: LP

Anfang der 80er Jahre hatte der britische Songwriter Matt Johnson offensichtlich die Schnauze voll von der musikalischen Unbedarftheit vieler seiner Kollegen, die in der Nachfolgezeit des Punk auf der Suche nach neuen Soundkonzepten die Kunst des Songwriting vollkommen aus den Ohren verloren zu haben schienen. Folgerichtig gründete er sein Projekt The The, das er nicht als klassische Band verstanden haben wollte, sondern als Plattform, auf der sich Gleichgesinnte versammelten, um den Song und die Inhalt wieder in den Vordergrund zu stellen UND dabei nach neuen Soundkonzepten zu suchen.

In der Folge präsentierte er mit wechselnder Besetzung (zu der zeitweise auch Gäste wie Jools Holland, Neneh Cherry, Gail Ann Dorsey oder Johnny Marr gehörten) zwischen 1981 und 1995 sechs mehr oder minder erfolgreiche Alben und nicht zuletzt eine Reihe zeitloser Hits. Im Jahre 2000 gab es noch einen Nachschlag namens "Hanky Panky" und dann 18 Jahre Sendepause, bevor sich Johnson - auf Anraten seines Sohnes - 2018 dazu hinreißen ließ, seine alten Kumpels James Eller und CD Collard zusammenzutrommeln und ergänzt um Tindersticks-Drummer Earl Harvin und Gitarrist Barrie Cadogan eine Reihe fulminanter Comeback-Konzerte zu spielen, von denen das erste (das immerhin in der Royal Albert Hall stattfand) nun in verschiedenen Formaten auch den normalsterblichen Fans zugänglich gemacht wird. Die Erkenntnis, die sich aus dieser immens kurzweiligen Live-Scheibe ergibt, ist folgende: Die Tracks haben nichts von ihrer zeitlosen Brillanz eingebüßt und sorgen auch heute noch für Gänsehaut-Momente - insbesondere dann, wenn die Band selbst sich von der Qualität des Materials beflügeln lässt und für grandiose, epische Live-Versionen sorgt - wie im Falle der Klassisker "This Is The Day", dem endlosen "Uncertain Smile" oder "The Beat-en Generation". Und Matt Johnson hat auch mit über 60 als Performer wirklich nichts von der souveränen, sendungsbewussten Coolness eingebüßt, die ihn bereits als Teenager auszeichnete.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister