Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Stranded Horse - Grand Rodeo

Stranded Horse - Grand Rodeo
Ici d'Ailleurs
Format: LP

Der Name des neuen Albums des französischen Songwriters Yann Tambour, der unter den Monikern Encre und Thee firmierte, bevor er sich ca. 2011 entschloss, sich künftig Stranded Horse zu nennen, führt ein wenig in die Irre - denn es gibt hier überhaupt nicht mehr Country & Western-Flair als auf seinen bisherigen Arbeiten. Tambours Rodeo findet statt in einem unscharfen Grenzbereich zwischen Folk-Songs, Chansons und Folklore. Auf "Grand Rodeo" kommen prägend noch orientale und vor allen Dingen afrikanische Einflüsse hinzu. Das liegt daran, dass Tambour neben seiner akustischen Gitarre auch gerne eine westafrikanische Harfe namens Kora ins Spiel bringt - was das nervöse und ansonsten kaum erklärbare Klangbild des Albums erklärt (auch wenn die Bio behauptet, dass die Erneuerung nur aus dem Chaos entstehen könne).

Tambour und sein Perkussionist Sébastien Forrester erklären das neue Werk zu einem "Post-Visionären" Manifest. Das meint, dass das Album die Vergangenheit voraussage. Das muss man aber nicht verstehen, um sich an dem wirklich amüsanten stilistischen und formalen Durcheinander erfreuen zu können, in dem sich klassische Gitarren-Vignetten, Rhumba- und Afro-Rhythmen, Folksongs, Swing-Vibes und folkloristische Arrangements munter mischen. Ein gutes Beispiel etwa ist der Song "Le Ciment dessous nos pieds" (Der Beton unter unseren Füßen). Während Tambour mit Kora und klassischer Gitarre einen Rahmen vorgibt, klöppelt Sébastien Forrester mit Marimba und Kalimba, während Carla Pallone von dem Indie-Duo Mansfield TYA mit ihren Streicher-Beiträgen Kaffeehaus-Flair im Van Dyke Parks-Stil hinzufügt. So geht das die ganze Zeit weiter. Erstaunlich, dass am Ende dann deutlich mehr als die Summe der einzelnen Teile übrig bleibt - denn als Gesamtkunstwerk erscheint "Grand Rodeo" recht schlüssig und rund.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister