Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
David Christian & The Pinecone Orchestra - For Those We Met On The Way

David Christian & The Pinecone Orchestra - For Those We Met On The Way
Tapete/Indigo
Format: LP

David Christian trägt sein Herz auf dem Ärmel. So nennen das die Englischen, wenn jemand sein Anliegen ohne Umschweife und ohne etwas Verschleiern zu wollen aufrecht und wacker zum Ausdruck bringt. David Christian - der 29 Jahre mit der Psych-Rock-Combo Comet Gain sein Unwesen trieb - zeigt auf seinem Solo-Debüt-Album, dass er auch zu jener Spezies von Musikanten gehört, gleichwohl das bei Comet Gain zuweilen im Feedback unterzugehen drohte. Die aktuelle Bio meint, dass die kollaborativ mit einer im "Pinecone Orchestra" zusammengefassten Gruppe von Freunden Freunden erarbeiteten Folkpop-Songs im klassischen Britischen Blue-Collar Style "dandyhafter" und "südfranzösischer" daherkommen als das Rumgehotte von Comet Gain. Da ist sicher etwas dran - nicht nur, weil das Material auf einer Farm in der französischen Provinz entstand. Und wenn dann die besagte Bio auch noch die Jacobites (und somit Nikki Sudden) als Referenz heranzieht, dann trifft das den Nagel insofern auf den Kopf, als dass Christian ebenso unbedarft und unaffektiert von Zeiten und Moden sein Geschäft im Stile der 70er Jahre zelebriert, wie das Nikki Sudden eben auch tat; denn auch in der Musik von Christian findet sich ein durchaus geistesverwandter, jakobinisch-romantische Geist, der aber dezidiert kein Zeitgeist sein will.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister