Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Arca - KiCk ii

Arca - KiCk ii
XL Recordings/Beggars Group/Indigo
Format: CD

Wie schon der Titel des Albums vermuten lässt, setzt die venezolanische nonbinäre Künstler(in) Alejandra "Arca" Ghersi das fort, was sie mit ihrem letzten Werk "KiCk i" begann - nur mit anderen Beteiligten. Denn Arcas Spezialität war es stets schon immer, Gastbeiträge mehr oder minder namhafter Mitstreiter in ihre hörspielartig zusammengefriemelten, avantgardistischen Artpop-Kleinkunstwerke einzuweben (und damit auch schon mal bis zur Unkenntlichkeit zu verbiegen, zu zerstückeln und wieder zusammenzusetzen). Während die Musik dieses Mal deutlich songorientierter und poppiger zusammengesetzt ist als das eher verstörende "KiCki i" und oft mit Tribal Beats und Dub-Elementen verflochten ist, geht Arca - was die Gastbeiträge von Sia, Boys Noize, Mica Levi, Cardopusher, Jenius Level, Cubeatz sowie Wondagurl betrifft - in den in den Remix-Overdrive und bietet einen Malstrom an multingualen Wortfetzen und nonverbalen Vokalbeiträgen, die durch so ziemlich jede Studiotechnik gejagt werden. Lediglich der als Single veröffentlichte, ordentlich durchgeschüttelte Ambient-Club-Track "Born Yesterday" bietet einen echten Gesangsbeitrag von der Darkpop-Queen Sia. Wer sich allerdings das Album wegen dieser Nummer kauft, der dürfte ernüchtert feststellen, dass sich Ähnliches dann gar nicht mehr auf "KiCk ii" findet und der Rest dann schon eine gewisse Herausforderung darstellt.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister