Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Russ Rankin - Come Together, Fall Apart

Russ Rankin - Come Together, Fall Apart
SBÄM/Broken Silence
Format: LP

Er ist der Kopf von Good Riddance und er gründete Only Crime, er ist ein außergewöhnlicher Sänger, Songwriter und Punkrocker, ein aktiver Kopf und aktiver Musiker. Jetzt und nach neun Jahren mal wieder alleine. "Come Together, Fall Apart" ist nach "Farewell Catalonia" von 2012 sein zweites Solo-Album.

Elf Songs sind drauf und ja, manches ist so, wie man es erwartet. Rankin, Stimme, Gitarre und Melancholie. Politik, Persönliches, Russ Rankin, der Solo-Punk. Doch das ist nicht alles, das wäre ja auch etwas langweilig. Immer wieder pimpt er seine Songs oder ließ sie pimpen. Mit weiblichen Vocals, einem Klavier, einer Flöte oder etwas Rock N Roll oder gar Folk. Kein Folkpunk. Aber Bandpunk, ohne wie Good Riddance zu klingen. Das tut er nie. Ist aber auch gut so, dafür gibt es ja Good Riddance. Hier ist good Rankin, der in dieser Umgebung und besonders als Junge mit der Gitarre tatsächlich ein wenig nach Fat Mike klingt. Während "Abolish The Senate" an die Beach Boys erinnert. Verrückt wie vielfältig. Hier passiert was, hier gefällt viel, im März möchte Russ Rankin auf Solo-Reise durch Europa inklusive Shows in Köln, Hannover, Lindau und München spielen. Daumen drücken.


-Mathias Frank-


"Abolish The Senate"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2024 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister