Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Lisa Mitchell - A Place To Fall Apart

Lisa Mitchell - A Place To Fall Apart
Eigenveröffentlichung
Format: LP

2017 stand die australische Songwriterin Lisa Mitchell mit der Veröffentlichung ihres Albums "Warriors" kurz vor dem Durchbruch als angesagte Folkpop-Queen. Irgendwie schien ihr das aber wohl suspekt gewesen zu sein. Denn anstatt sich mit internationalen Touren auch weltweit zu empfehlen, entschloss sie sich (abgesehen von einigen Festival-Auftritten) auf ihren Heim-Kontinent zu beschränken, konzentrierte sich ganz auf das Landleben im Einklang mit der Natur (speziell mit dem Wasser: "Wasser symbolisiert das Leben, die Weisheit der Vorfahren und die dunklen, unbezähmbaren Tiefen des kreativen Weiblichen") und betätigte sich als Umwelt-bewusste Feministin. Dass Australien dann von diversen Umweltkatastrophen heimgesucht wurde - kurz bevor die Pandemie zuschlug -, beschleunigte diesen Prozess dann noch.

Lisa trennte sich von ihrem letzten Label und begann dann allmählich an neuen Songs zu arbeiten, mit denen sie fast gänzlich auf die bisherige Selbstfindungsthematik verzichtete und sich stattdessen in Sachen Spiritualität, Politik, Feminismus und Klimaaktivismus neu positionierte. Nicht als Predigerin, sondern letztlich indem sie ihre Position im Angesicht der aktuellen Krisen thematisierte. Kein Wunder also, dass die neuen Songs dann wesentlich organischer, bodenständiger und auf gewisse Weise verletzlicher und fragiler daherkommen als das, was Lisa vor dem Reset machte. Das schlug sich auch musikalisch nieder. So verzichtete Lisa dieses Mal weitestgehend auf elektronische Elemente und ersetzte diese durch organische Bestandteile. Auf diese Weise entstanden viele der neuen Tracks offensichtlich am Klavier und wurden statt mit Synthie-Grooves mit Mellotron, Flöte und Tribal-Perkussion Elementen augmentiert. Und Lisa scheut sich auch nicht, sich wieder auf die folkige Seite ihres Idols Joni Mitchell zu beziehen. Wie es aussieht, wird es dieses Album wieder ein Mal nur in der digitalen und Vinyl-Variante geben (was daran liegt, dass sich CDs in Australien wohl überhaupt nicht mehr verkaufen lassen).


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister