Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Johanna Borchert - Amniotic

Johanna Borchert - Amniotic
Enja & Yellowbird/edel
Format: CD

Wie schon mehrfach erwähnt, begann Johanna Borchert ihre Laufbahn als Jazz-Pianistin und beschloss dann irgendwann, sich auch mal als Songwriterin zu betätigen. Das erklärt aber immer noch nicht das unglaubliche Klang- und Stil-Universum, das sie auf ihrem neuen Werk entwirft. Nicht nur, dass die Gute hier auf der musikalischen Ebene weiterhin ihre Synthese aus Jazz, Elektronik, Klassik, Artpop, Prog-Elementen und avantgardistischer Klangtupferei unerbittlich vorantreibt und sich sogar gesanglich mit Sprechgesang und rhythmisch organisierter Rap-Ästhetik weitere Betätigungsfelder sucht. Das Ganze ist auch noch ein Konzeptalbum geworden, das Johanna unter dem Eindruck einer früheren Schwangerschaft schon lange mal hatte machen wollen.

Der Titel des Albums gibt dabei das Thema vor: "Amniotic" heißt dem Sinne nach "im Fruchtwasser enthalten". Das bedeutet, dass Johanna mit diesem Album in ein Szenario vor der körperlichen Geburt abtaucht und das Wasser als Quelle des Lebens auffasst und dieses in philosophischer Hinsicht - teils aus der Sicht eines ungeborenen Wesens, teils universell - analysiert, während sie auf der musikalischen Seite versucht, die "molekularen Vorgänge im Körper" mit der - teils improvisatorisch aufgefassten Musik - zu erfassen. Leichte Kost ist das natürlich nicht - aber es geht auch weit über abstraktes Herumstochern hinaus. Lässt man sich auf den eigentümlichen Flow des an- und abschwellenden Werkes ein, kann das ein äußerst lohnender und zuweilen auch unwiderstehlich mitreißender Mindtrip sein.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister