Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Brezel Göring - Psychoanalyse (Volume 2)

Brezel Göring - Psychoanalyse (Volume 2)
Flirt99
Format: CD

Nach dem überraschenden Tod seiner langjährigen Stereo Total-Partnerin Françoise Cactus im letzten Jahr zog sich Brezel Göring in die französische Provinz zurück und fand dort Ruhe und Muße, mit seinem Solo-Album "Psychoanalyse (Volume 2)" einen wunderschönen, verletzlichen, romantischen und gar nicht kitschigen musikalischen Nachruf auf Françoise zu erschaffen. Also unter anderem zumindest. Denn neben dem auf einem musikalischen Motiv von Johann Sebastian Bach basierendem, einzigen auf französisch vorgetragenen Titel "Défoncé", dem sehr persönlich ausformulierten "Sanfter Wahn" und nicht zuletzt dem Titeltrack "Psychoanalyse" - auf dem Françoise noch ein letztes Mal selbst zu hören ist -, gibt es auch noch andere inhaltliche Bezüge, mit denen sich Brezel auseinander setzt. Beispielsweise die 1886 von Richard Krafft-Ebing verfasste Abhandlung "Psychopathia Sexualis" (in der er sich wiederfindet), seine Drogenprobleme, das Musical Hair, einen Opel Kapitän und anderes, auf das man in der Psychoanalyse noch stoßen kann. Unterstützt wurde er dabei von Lilith Stangenberg, Julia Wilton und Pixie Dust - die Françoise zwar nicht ersetzen sollen, aber an sie erinnern. Musikalisch wird das ganze schön schnürsenkelig im frühen Velvet Underground-Modus - und aus irgendwelchen Gründen in Mono - dargeboten. Dabei kommt das alles - dank der melancholischen Grundstimmung und der musikalischen Gelassenheit - übrigens weniger chaotisch und hektisch rüber als vieles, was Stereo Total gemeinsam auf die Beine gestellt hatten.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister