Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Naked Raven - Wrong Girl

Naked Raven - Wrong Girl
T3 Records/Just Records
Format: CD

Sanft an der Hand umfaßt die 1994 gegründete australische Band Naked Raven den Zuhörer mit ihrer bereits fünften Veröffentlichung "Wrong Girl" und lädt zu einer tiefgehenden Reise durch die Gefühlswelt ein. Immer tiefer und tiefer geht es hinab in das Innerste, angetrieben von schwermütigen Cello-Schmeicheleien und sanften Geigenklängen, bis man an das eigene pulsierende Herz stößt und in positiver Melancholie versinkt. Ach, wie wehmütig diese Musik doch ist und wie wundervoll besinnliche Momente im Leben sind, die uns tief in uns hinein blicken lassen. Doch all das läßt Schwermütigkeit aufkommen. 12 Songs, die alle mehr oder weniger mit den Sinnen spielen und, ausgenommen das so gar nicht ins Konzept passende "Some Day", wie gemacht für den nächsten romantischen Abend oder die nächste große Depressionswelle sind. Die Mitglieder des Quintetts verstehen es allesamt, nicht zuletzt durch ihre erstklassigen musikalischen Referenzen, der Musik Gefühle einzuhauchen und klassische Traurigkeit freizusetzen, die in Songs wie "Drawn To You" oder "St. Kilda Pier" ihre Entfaltung finden. Und um der Traurigkeit eine Stimme zu geben, tritt die Sängerin Janine Maunder ins Licht, die entfernt an Paula Cole erinnert und leidenschaftlich singen kann. Das Album "Wrong Girl" ist schon eine etwas schwerere Kost und so manches Stück liesse sich wunderbar in "Dawsons"-Welt integrieren. Einfach 58 Minuten Herzschmerz geniessen und dann kann man sicher sein, daß alles wieder gut wird und die Platte wieder bei der nächsten großen Stimmungsschwankung rausgeholt wird.


-Steffi Leins-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister